Herzlich Willkommen!

Speichenfelgenumbau an der kleinen Guzzi

Hallo zusammen,

öfter kommt ja der Wunsch auf, die kleine Guzzi auf Speichenfelgen umzubauen.

Martin hast du eben mal ein paar Speichenfelgen?
Das würde mir gut gefallen.
So oder ähnlich findet meist die Kontaktfaufnahme statt.

Leider ist es nicht nur mit ein paar Speichenfelgen getan. Da ist noch einiges mehr zu ändern und es sind schnell so 1.000 - 2.000 Euro zusammen was das ganze kostet. Je nachdem was man neu braucht oder wieviel man gebraucht findet.

Ich möchte hier mal eine Auflistung bringen, was denn alles benötigt wird.

Vorderrad

roadster 007.jpg
Speichenradumbau 17" V50 III vorne mit TT Radnabe und modifizierter Steckachse und modifizierten Bremsscheibenflansch. Dazu Morad Alu Felge

Hier ist es noch relativ einfach, benötigt wird folgendes:

  • Speichenfelge von der alten Nevada mit Doppelscheibenbremse, TT oder NTX (an diesen Felgen kann man die Serienmäßigen Bremsscheiben (260er und 270er) montieren, als Einzel oder Doppelscheibe),
  • Je nach Modell gehen auch Felgen der großen Modelle. Hängt von der montierten Gabel ab.
  • Wichtig. TT und NTX haben 17er Radachsen, Nevada und die großen Modelle 20er Radachsen. Bei TT und NTX braucht man noch eine Felge im gewünschten Durchmesser da diese 21" Felgen vorne haben (außer Polizeimaschinen)
  • Adapterscheiben um die Bremsscheiben an die Gabelbreite des Fahrzeuges anzupassen (das sollte ein guter Dreher hinbekommen, oder bei mir Anfragen)
  • Je nach modell eine Modifizierte Steckachse und geänderte Buchsen für die Steckachse damit die Felge in der mitte sitzt.
  • Wenn dann alles paßt ist man vorne schon fertig.
  • eventuell noch ALU Felgenringe in 18" oder 17" der Fantasie und dem Geldbeutel sind da keine Grenzen gesetzt.

Merke: am einfachsten ist es eine Felge mit dem gleichen Radachsendurchmesser zu verwenden

Hinterrad

roadster 009.jpg
Speichenradumbau 17" V50 III hinten

Hier werden die Änderungen schon einiges Umfangreicher, da die Bremsscheibe bei den Speichenfelgen auf der linken Seite Sitzt und der Antrieb auch noch geändert werden muß.
Hier wird benötigt:

  • Hinterrad von Nevada, TT oder NTX (16")
  • Endantrieb von Nevada,TT oder NTX (Alternativ umbau des alten Antriebs auf ohne Bremsscheibenabdeckung)
  • Bremsmomentabstützung von TT (Alternativ von NTX ode Nevada inkl. der dazugehörigen Schwinge und Kardanwelle)
  • Bremsleitung von TT, Nevada oder NTX (je nach art der Bremsmomentabstützung)
  • Anfertigen einer passenden Radachse
  • Felge in 18" oder 17" zum Umspeichen
  • 16" Felge paßt nur in die lange Schwinge der Nevada, TT, NTX, Lario, etc.
  • in der kurzen Schwinge der V35/50 ist die Felgenbreite stark eingeschränkt (beim Radausbau muß der Antrieb demontiert werden)
  • bei der mittleren Schwinge der V65 und V65 SP paßt der Antrieb der Nevada und der TT nicht. Hier muß entweder der Antrieb umgerüstet werden oder auch die Schwinge inkl. der Kardanwelle getauscht werden

Ich denke ich habe nichts vergessen.
Es ist viel Anpassungsarbeit und können gefordert.
Am einfachsten ist es hinten, wenn man eine komplette Schwinge mit Kardanwelle, Bremsabstützung, Antrieb und Felge von einer Nevada bekommt. Dann hat man Radachse etc. alles schon da und man muß "nur" die Felge umspeichen wenn man eine 18" Felge haben möchte.
Der Nachteil an dieser Variante ist allerdings, daß der Radstand steigt, Die Handlichkeit abnimmt und das Heck angepaßt werden muß da das Schutzblech dann nicht mehr paßt.

Aber Ihr wißt ja. Jede Änderung führt zu einem oft nicht kalkuliertem Aufwand . :-)

Gruß Euer Martin

_TIG6796.jpg
Silke V50 Roadster mit 750ccm und Speichenfelgen
_TIG7037.jpg
V50 Monza mit Gelera Gabel und Speichenfelgen der großen Modelle